Der Internationale Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten wurde am 22. Februar 1954 gegründet, damals noch ohne den Zusatz "international". Erst am 14. Februar 1995  wurde der Club auch im Namen international und unterstreicht damit, dass er auch für ausländische Journalisten am Finanzplatz Frankfurt offen steht (siehe Archiv/Geschichte des Clubs).

 

Mitglieder des ICFW können nur Journalisten werden, die am Standort Frankfurt für Wirtschaftsmedien schreiben oder von hier aus für den Hörfunk, das Fernsehen oder Online-Medien berichten. Als Leitlinie für das Handeln der Mitglieder des Clubs dient eine vom ICFW aufgestellte Satzung.